Das Waldfest im Honiggrund und Pfingsten gehören zusammen wie Pech und Schwefel - doch seit wann ist dem eigentlich so? Eine kleine Rückblende:
1952 entschloss sich die Mai-Monatsversammlung erstmals zur Durchführung eines Ausschanks, jedoch vorerst nur am Pfingstmontag.

Seit mehr als 40 Jahren besteht nunmehr die Städtepartnerschaft zwischen Aschaffenburg und Perth/Schottland. Beim Gesellschaftsklub "Fidelio" Schweinheim beschloß man daher, der schottischen "Twin Town" einen Besuch abzustatten und auch das Wandern in den Highlands auszuprobieren.

Sie sind fast schon Legende, die Ferienzeltlager von Marga und Heribert, die in den sechziger und siebziger Jahren während der Sommerferien im "Waldhaus" stattfanden. Nicht selten 70 und mehr Kinder versammelten sich hier und verbrachten eine schöne Zeit. Die Kinder von damals wurden erwachsen, und wegen später geringeren Zulaufs kehrte zwangsläufig Ruhe im "Waldhaus" ein. Glücklicherweise ist eine ansehnliche Zahl der früheren Lagerteilnehmer auch heute noch bei "Fidelio" aktiv. Sie sind nun selbst Eltern.

Große Fahrten an Pfingsten sind schon immer bei der Fideliojugend gut angekommen, doch dieses Jahr sollte zum ersten mal eine Winterfreizeit abgehalten werden. In der Nacht vom 26. zum 27. Dezember traf sich eine 27 Mann starke Gruppe am Kriegerdenkmal zur Abfahrt. Sieben Autos standen zur Verfügung um (...) alle unterzubringen. Als alles verstaut und eingeladen war, hieß es alle Mann an Bord und die Autokolonne setzte sich in Richtung Süden in Bewegung.